Fandom

Wikia Deutschland

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Adventskalender Header ohne Share.jpg



Der heutige Beitrag stammt von Spinelli:


Bratapfel für Anfänger

Apfelteller.JPG

#nomnom

Wenn sich wetterbedingt mal wieder keine richtige Weihnachtsstimmung einstellen will, müssen Fans der Festlichkeit eben zu anderen Hilfsmitteln greifen. Vor allem die Nase kann man gut an ihr selbst herumführen: Kaum duftet es nach Zimt, Äpfeln oder Rosinen, fühlt man sich, als läge draußen meterhoch Schnee und als würde im (in der Regel nicht vorhandenen) Kamin ein gemütliches Feuer brutzeln. Wenn man sich mit diesem seligen Gefühl dann auch noch ordentlich den Ranzen vollschlagen kann, ist das umso besser und deshalb präsentiere ich euch heute mein liebstes Bratapfel-Rezept.


Zutaten

Folgende Zutaten braucht ihr:

  • möglichst große und saure Äpfel, z. B. Boskop
  • Rosinen oder Sultaninen
  • Mandeln in der Form eures Vertrauens
  • Datteln
  • Zimt/Zucker
  • Apfelmus oder Apfelgelee
  • Zitrone
  • Honig
  • Vanillesoße oder Vanilleeis


Zubereitung

  1. Als ersten Schritt müssen die Äpfel in die richtige Form gebracht werden. Ich persönlich entferne einfach immer mit einem kleinen Messer das Kerngehäuse und bin dann fertig. Andere bevorzugen, den Apfel komplett auszuhöhlen und anschließend mit einem Deckel zu verschließen. Die Nachteile dabei sind, dass leckeres Apfelmaterial verschwendet wird und man außerdem sehr genau darauf achten muss, wie lange der Apfel im Ofen bleibt, weil er mit seiner dann relativ dünnen Wand schnell kollabiert. Wie auch immer ihr ihn aushöhlt: Anschließend sollte er von innen mit Zitronensaft beträufelt werden.

  2. In welchem Verhältnis ihr die Füllung zusammenmischt, ist eurem Geschmack überlassen. Für meine vier Äpfel habe ich ca. 50g Mandeln, 70g Sultaninen, 100g Datteln und 150g Apfelmus benutzt, sowie 2 Esslöffel Honig und zwei Teelöffel Zimt/Zucker.

  3. Jetzt wird die fertige Füllung in die Äpfel verfrachtet und die fertigen Exemplare in eine feuerfeste Form gestellt. Das ganze kommt dann bei Umluft für ca. 20 min. bei 180 Grad in den Ofen.

  4. Besonders gut schmecken die fertigen Bratäpfel mit Vanille. Ihr könnt z. B. eine Kugel Eis daneben legen, ich persönlich bevorzuge Soße. Da ich etwas faul bin und keine Lust habe, Vanilleschoten auszukratzen, nehme ich dafür eine Fertigmischung - Schande auf mein Haupt! Anders schmeckt's natürlich besser und ist gesünder, aber ich möchte ja keine heuchlerischen Ratschläge geben.


Und das war's dann auch schon. Hier ist das Ganze noch mal in Bildern, für alle, die nicht wissen, was Datteln sind oder so ;) Fröhliche Völlerei!