Wikia

Wikia Deutschland

Adventskalender Header ohne Share.jpg


Schneekugel standard 3.jpg
Heute präsentiert euch unser Springteufel einen aufgepeppten Plätzchenklassiker. Habt ihr auch Lieblingsplätzchen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Keks am Stiel - Weihnachtsplätzchen mal anders


Jeder kennt und liebt sie: die goldbraunen Butterplätzchen, die man so nur zur Adventszeit nascht und mit den buntesten Verzierungen auf den Weihnachtstellern findet. Da Plätzchen auf Tellern aber fast ein wenig langweilig sind, kann man das bunte Gebäck toll mit einem kleinen Kniff aufpeppen und auf diese Weise toll in die Weihnachtsdeko integrieren oder als “Sträußchen” verschenken: “Kekse am Stiel” sind super schnell gebacken und echt ein Hingucker!


Zutaten für ca. 2-3 Bleche Plätzchen

  • 250g weiche Butter
  • 250g Zucker
  • 2 Eier
  • 500 Gramm Mehl
  • ½ Pck. Backpulver
  • nach Belieben Vanillearoma/Rumaroma/Zimt
  • Schaschlikspieße
  • verschiedenes zum Dekorieren (Zuckerschrift, Kuvertüre, Puderzuckerglasur)


Zubereitung

Zu allererst wird der Backofen vorgeheizt, bei Ober- und Unterhitze auf 200 Grad, bei Umluft auf 180 Grad. Jetzt werden Butter, Zucker und Eier gut verrührt und dann das Mehl und Backpulver nach und nach dazu gegeben. Den Teig jetzt gut verrührt und nicht wundern: Er muss etwas klebrig sein und wird immer zäher beim Vermengen. Sollte er beim Bearbeiten zu sehr kleben, kann man die Hände und die Arbeitsplatte ein klein wenig mit Mehl bestäuben und so den Teig besser ausrollen.

Jetzt hilft auch kein Rezept mehr: schnappt euch die schönsten Ausstechförmchen oder kreiert “freestyle” drauf los. Damit die Plätzchen nachher aber auch auf dem Stiel halten, darf der Teig nicht zu dünn ausgerollt werden. Um zu vermeiden, dass die Holzstäbchen beim Backen anbrennen, werden sie kurz vorher ins Wasser gelegt und dann erst in die Teigrohlinge gestochen. Nichts wie ab aufs Blech mit den Plätzchen und für 7-8 Minuten in den Ofen. Am besten immer mal zwischendurch einen Blick durch die Scheibe werfen: Perfekt sind sie dann, wenn die Ränder leicht braun werden.

Vorsicht beim Rausholen! Die Plätzchen sind jetzt noch recht weich und müssen ein paar Minuten ruhen, bis sie abgekühlt sind und dekoriert werden können. Praktisch: Am Stiel kann man die Kekse super in flüssige Schokolade tauchen oder in Zuckerstreuseln und Mandeln wälzen, ohne sich die Finger zu verbrennen und die komplette Küche zu versauen. Zum Trocknen der Dekoration können die Kekse mit dem Stiel voran einfach in ein ein Glas mit Zucker oder Reis gesteckt werden.